Zum Inhalt springen
Suche

Wir freuen uns über weitere Verstärkung im Ring: Willkommen, Christian!

Kategorien: Verschiedenes, Jobs

Christian Dezel liefert uns den nächsten Grund zum Jubeln! Seit Anfang Oktober erweist er sich als tatkräftige Unterstützung des Teams. Im Interview verrät uns der ehemalige Boxer, wie es ihm in seinen ersten Wochen bei koenig.solutions ergangen ist.

1. Wir freuen uns, dass du da bist Christian! Du darfst dich unseren Lesern gerne einmal vorstellen! Wer bist Du? Und was ist Deine Kernaufgabe hier bei koenig.solutions?

Hallo, ich bin Christian und bin 24 Jahre alt. Ursprünglich komme ich aus Bayern und wohne erst seit fünf Jahren im schönen Heidelberg. Bevor ich meinen Traumberuf als SAP-Consultant begonnen habe, bin ich meiner anderen Leidenschaft nachgegangen: dem Boxsport. Für den Leistungssport trainierte ich einige Jahre am Olympiastützpunkt Rhein- Neckar. Anschließend beschloss ich mich voll und ganz auf mein Studium zu konzentrieren. Ich schloss meinen Bachelorabschluss im Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Mannheim ab und startete sofort mit der Bewerbungsphase für meinen Wunschberuf als SAP-Consultant. Über ein Online- Jobportal fand ich eine Stellenausschreibung der koenig.solutions GmbH. Mein Interesse wurde geweckt und ich merkte schnell, dass die Stelle das Richtige für mich ist. Also habe ich mich direkt beworben und bekam zeitnah einen Termin zum Vorstellungsgespräch.

2. Du bist jetzt seit einem Monat für uns tätig was hat dir in der bisherigen Zeit besonders gefallen?

Vor allem das Teamwork hat mich sehr positiv beeindruckt! Ich habe mich anfangs etwas schwer getan in SAP ILM einzusteigen. Mir hat das Fachwissen gefehlt, welches wir benötigen um bei laufenden Themen mitreden zu können. Das ist allerdings kein großes Problem, denn ich konnte auf die Hilfe und Unterstützung des Teams zählen. Und mittlerweile konnte ich mir auch sukzessive das nötige Fachwissen durch Weiterbildungen und die täglichen Erfahrungen im Büro oder beim Kunden aneignen.

Generell wurde ich äußerst herzlich und mit offenen Armen empfangen. Bei Problemen und schwierigen Aufgaben wird immer geholfen – auch an stressigen Tagen. Ich habe mich von Anfang an als Teil des Teams gefühlt und
schätze daher die familiäre Atmosphäre im Unternehmen sehr!

3. Wie lief der Bewerbungsprozess?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in anderen Unternehmen die Bewerbungsprozesse ziemlich langwierig sein können. koenig.solutions hat mich da angenehm überrascht. Der gesamte Prozess verlief schnell und angenehm. Bereits ein paar Tage nach dem Absenden der Bewerbung habe ich einen Termin zum Vorstellungsgespräch erhalten. Während des Gesprächs durfte ich die beiden Geschäftsführer Gottlieb und Artjom kennenlernen. Außerdem war auch ein Berater aus meinem Fachbereich anwesend, der meine Fragen ausführlich beantwortete. Die Unterhaltung fand auf Augenhöhe statt, denn bei koenig.solutions herrscht eine Duz-Kultur. Außerdem verlief alles professionell und strukturiert. Das gab mir das Gefühl, gut aufgehoben zu sein.  

    4. Wie lief der (bisherige) Onboarding-Prozess?

    Der Onboarding-Prozess verlief bisher ganz reibungslos. Gleich am ersten Tag habe ich meinen Arbeitslaptop erhalten und konnte erstmal alles in Ruhe einrichten. Danach ging es auch schon los mit Online-Schulungen und Teilnahmen an Meetings. Das war für mich der beste Weg, um mein Fachwissen weiter auszubauen. Ich denke, dass sich der Jobeinstieg für viele als Hürde herausstellt. Mithilfe des Teams habe ich die Hürde mit Leichtigkeit genommen und kann auch schwierige Aufgaben meistern.

    5. Was unterscheidet koenig.solutions von deinen bisherigen Arbeitgebern?

    Das gelebte Zusammengehörigkeitsgefühl grenzt koenig.solutions von meinen bisherigen Arbeitgebern ab. Es wird direkt ein Wir-Gefühl vermittelt, welches sich durch den familiären Umgang innerhalb des Teams auszeichnet. Entscheidungen und Denkanstöße eines jeden Mitarbeiters werden wertgeschätzt. Hierarchischen Entscheidungsebenen gibt es bei koenig.solutions nicht. Ein Punkt, der mir bei meiner Suche nach dem richtigen Unternehmen besonders wichtig war.

    6. Erzähl uns doch mal etwas über einen klassischen Arbeitstag bei koenig.solutions!

    Den offiziellen Start im ILM- Team bildet das Daily Meeting um acht Uhr. Hier werden die wichtigsten Punkte in den laufenden Projekten sowie diskussionsbedürftige Themen angesprochen. Das Besondere an diesen täglichen Meetings ist der Austausch mit anderen Teamkollegen über anstehende Projekte. Bisher konnte ich eine ABAP- Schulung abschließen und arbeite an einer firmeninternen Fallstudie. Was mir hier besonders gefällt ist, dass ich mich ausprobieren kann und meine erlernten Kenntnisse in der Praxis immer weiter intensiviere.



    Wenn Du auch Teil unseres Teams werden möchtest, dann findest Du hier die aktuellen Stellenausschreibungen. 
    Bei offenen Fragen kontaktiere gerne Nicole () oder unsere Kollegin Sanna ()!