Zum Inhalt springen
Suche

Herzlich Willkommen, Waldemar!

Kategorien: Verschiedenes, Jobs

Waldemar Schiefer verstärkt unser Team in Frankfurt nicht nur, sondern soll auch dafür sorgen, den Standort weiter auszubauen. Wir haben anlässlich seines Einstiegs bei uns mit dem langjährigen SAP-Berater gesprochen.

1. Hallo Waldemar und danke, dass Du Dir die Zeit nimmst. Erzähl uns doch erstmal, mit wem wir es zu tun haben und was Deine Kernaufgaben hier bei koenig.solutions sind!

Ich bin Waldemar Schiefer und bin noch ganz neu bei koenig.solutions – nämlich seit November 2021. 2014 bin ich als Quereinsteiger in die SAP-Beratung eingestiegen, damals überwiegend im SAP-EDM- und MaBiS-Umfeld. In den letzten Jahren war ich dann hauptsächlich im Kontext Smart Energy unterwegs und ich freue mich darauf, mein Wissen in diesem Bereich jetzt für koenig.solutions und unsere Kunden nutzen zu können. Meine Expertisen liegen insbesondere bei SAP IM4G (ECC und S/4), Gerätewesen, elektronischen Bestellscheinen, CommonLayer und der MaKo. Zudem habe ich auch schon bei der Redispatch-2.0-Entwicklung mitgewirkt, was ja aktuell ein besonders spannendes Thema ist.

Gemeinsam mit Joe Burrows ist es meine Aufgabe, das Team Frankfurt aufzubauen. Neben der klassischen Beratung wollen wir auch den Fokus auf die Entwicklung neuer Produkte legen, die unseren Kunden Mehrwert bieten.

2. Du bist jetzt seit 4 Wochen für uns tätig – was hat Dir in der bisherigen Zeit besonders gefallen?

Wie du sagst: Ich bin seit vier Wochen hier und wurde direkt ins kalte Wasser voller spannender Projekte geworfen. Das war spannend und ein großer Vertrauensvorschuss und es war sehr schön, die Aufgaben gemeinsam erfolgreich anzugehen. Leider hat eine Krankheitswelle Anfang des Monats verhindert, dass wir uns direkt im Büro sehen konnten. Seit zwei Wochen bin ich jetzt aber regelmäßig im Büro in Frankfurt und finde die Atmosphäre dort super. Gerade nach einer doch langen Home-Office-Phase motiviert mich der stete Austausch mit den Kollegen sehr – gerade dann, wenn nach dieser kurzen Zeit schon klar ist, in was für einem tollen Team ich hier gelandet bin. Ich bin auf die zukünftigen Herausforderungen gespannt. Es gibt einiges zu bewältigen.

3. Was unterscheidet koenig.solutions von Deinen bisherigen Arbeitgebern?

Neue Chancen! Ich habe mehr Freiheiten und werde an meinem Erfolg beteiligt. Mein vorheriger Arbeitgeber war in einen großen Konzern mit vielen internen Prozessen eingebunden. Jetzt bin ich in einem kleinen, wachsenden, dynamischen Unternehmen.

Natürlich hat beides hat seine Vor- und Nachteile, aktuell freue ich mich aber tierisch auf die Dynamik, die ich hier bei koenig.solutions jeden Tag auf’s Neue erlebe.

4. Erzähl uns doch mal etwas über deinen klassischen Arbeitstag bei koenig.solutions!

Bei koenig.solutions habe ich direkt mit drei Projekten begonnen. Bei einem Energieanbieter aus Nordrhein-Westfalen führen wir aktuell ein IMS und IM4G Optimierungsprojekt durch. Dazu werden Optimierungsanforderung und Prozesse zu neuen Stammdatenkonstrukten umgesetzt. Ich habe hierzu zu Anforderungen der Umsetzungskonzepte verfasst und Implementierungen durchgeführt.

Weiter nördlich implementieren Stadtwerke aus einer Hansestadt mit unserer Unterstützung eine Quartierslösung im Lieferantensystem. Dieses läuft außerhalb der MaKo und wird mit einem eigenen wettbewerblichen Messstellenbetrieb realisiert. Ich entwickle dort definierte Arbeitspakete, zuletzt etwa den Import von Zählerstandsgängen mittels CSV Upload.

Außerdem bin ich bei der SAP im SAP IM4G Team (intern MACOMIX) eingesetzt und unterstütze vor allem fachlich bei IMS Prozessen, Mako 2022 für IMS und aktuellen Incidents. Das heißt viele Telkos zu aktuellen Kundenproblemen und Anforderungen zur neuen Mako.

Alles in allem habe ich eine Vielzahl an spannenden und fordernden Aufgaben bei tollen Kunden, die eigentlich keinen Alltagstrott aufkommen lassen. Jeder Tag ist für sich eine neue Herausforderung.

5. Und davon ab: Ist in Deiner bisherigen Zeit auch mal etwas Außergewöhnliches passiert? Etwas, auf dass du besonders stolz bist? Oder etwas besonders Witziges? Sprich mit uns über Deine liebste koenig.solutions-Anekdote!

Die erste Produktidee und -gelegenheit hat sich bereits nach zwei Wochen ergeben. Die Lösung sieht eine Unterstützung der neuen Marktrolle „Energieserviceanbieter ESA“ vor. Das steht zwar noch alles in den Kinderschuhen, aber es ist erfrischend, wie bereitwillig mein Vorschlag schon nach so kurzer Zeit von der Geschäftsführung wahrgenommen wird. Ich freue mich darauf, diese Idee weiter auszuarbeiten und dann hoffentlich auch umzusetzen. 

Vielen Dank, Waldemar. Wir freuen uns, dass Du bei uns bist.

Wenn Du auch Teil unseres Teams werden möchtest, dann findest Du hier die aktuellen Stellenausschreibungen. Bei offenen Fragen kontaktiere gerne Nicole () oder unsere Kollegin Sanna ()!

Ähnliche Beiträge